Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen

Mit dem Landesgesetz Nr. 3 vom 26. Juni 2009 wurde die Kinder- und Jugendanwaltschaft in Südtirol errichtet. Arbeitsgrundlage der Kinder- und Jugendanwaltschaft ist die UN-Kinderrechtskonvention vom 20. November 1989. Dabei handelt es sich um ein Übereinkommen der Vereinten Nationen, dem bisher 196 Staaten beigetreten sind (alle Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen – mit Ausnahme der USA – und einige nicht Mitgliedstaaten). Die in den 54 Artikeln der Konvention verbrieften Rechte setzen sich zum Ziel die Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen auf der ganzen Welt zu verbessern.

Logo - Südtiroler Landtag