Hauptinhalt

visual-kinder-und-jugendrechte

Kinderrechtskonvention im Überblick

Teil 1: Rechte des Kindes

Art. 1

Terminologie

Art. 2

Recht auf Achtung der Kindesrechte und Diskriminierungsverbot

Art. 3

Recht auf vorrangige Berücksichtigung des Kindeswohl

Art. 4

Recht auf Verwirklichung der Kinderrechte

Art. 5

Recht bei der Ausübung der Rechte durch die Eltern begleitet zu werden

Art. 6

Recht auf Leben und Entwicklung

Art. 7

Recht auf Eintragung in das Geburtenregister

Recht auf einen eigenen Namen und eine Staatsangehörigkeit

Recht seine eigenen Eltern zu kennen und von ihnen betreut zu werden

Art. 8

Recht auf Achtung der Identität

Art. 9

Recht auf Schutz vor Trennung von den Eltern

Recht substantielle Rechtspartei zu sein

Recht auf persönlichen Umgang mit den Eltern

Art. 10

Recht auf Familienzusammenführung

Recht auf grenzüberschreitende Kontakte zu beiden Elternteile

Art. 11

Recht auf Schutz vor rechtswidriger Verbringung oder Nichtrückgabe von Kindern ins Ausland

Art. 12

Recht auf angemessene Berücksichtigung der Kindesmeinung entsprechend seinem Alter und seiner Reife

Recht seine eigene Meinung frei äußern zu können

Art. 13

Recht auf freie Meinungsäußerung

Recht auf Information

Art. 14

Recht auf Gedanken-, Gewissens-, und Religionsfreiheit

Art. 15

Recht auf Vereinigungs-, und Versammlungsfreiheit

Art. 16

Recht auf Schutz der Privatsphäre, der Ehre und des Rufes

Art. 17

Recht auf Zugang zu den Medien

Recht auf Schutz des Kindes und Jugendlichen vor den Medien

Art. 18

Recht auf Erziehung und Entwicklung des Kindes durch die Eltern

Art. 19

Recht auf Schutz vor Gewaltanwendung, Schadenszufügung, Misshandlung, Verwahrlosung, Missbrauch und Vernachlässigung

Art. 20

Recht vor besonderen Schutz und Beistand der Kinder, die von der Familie getrennt leben

Art. 21

Recht auf höchste Bedeutung des Kindeswohls bei der Adoption

Art. 22

Recht des Flüchtlingskindes auf angemessenen Schutz und Hilfe

Art. 23

Recht des behinderten Kindes auf ein menschenwürdiges Leben

Recht des behinderten Kindes auf besondere Betreuung  und Unterstützung

Art. 24

Recht auf Gesundheitsvorsorge und Zugang zu den Gesundheitsdiensten

Recht auf das erreichbare Höchstmaß an Gesundheit

Art. 25

Recht des erkrankten fremd untergebrachten Kindes auf die regelmäßige Überprüfung der gewährten Behandlung

Art. 26

Recht auf Leistungen der sozialen Sicherheit

Art. 27

Recht auf angemessenen Lebensstandard (Lebensbedingungen)

Recht auf finanzielle Unterstützung durch Behörden

Recht auf Unterhalt

Art. 28

Recht auf Bildung (Schule und Ausbildung)

Recht auf menschenwürdige Disziplinarmaßnahmen in der Schule 

Art. 29

Recht auf kindgerechte Bildung im Sinne der Menschenrechte

Art. 30

Recht auf besonderen Schutz von Minderheiten

Art. 31

Recht auf Ruhe und Frieden

Recht auf Beteiligung an Freizeit, kulturellen und künstlerischem Leben

Recht auf staatliche Förderungen im kulturellen und künstlerischen Bereich

Art. 32

Recht des Kindes auf Schutz vor Kinderarbeit und Ausbeutung

Art. 33

Recht auf Schutz vor Sucht- und psychotropen Stoffen (Drogen)

Art. 34

Recht auf Schutz vor sexuellen Missbrauch, Prostitution und Pornographie

Art. 35

Recht auf Schutz vor Kinderhandel

Art. 36

Recht auf Schutz vor sonstiger Ausbeutung

Art. 37

Recht auf Schutz vor Folter und anderen unmenschlichen Strafen

Recht auf Schutz vor rechtswidrigen Freiheitsentzug

Recht auf jugendgerechter Unterbringung bei Freiheitsentzug

Recht auf Kontakt mit dem Elternhaus bei Freiheitsentzug

Recht auf rechtlichen Beistand

Recht auf Rechtsmittel

Recht auf zeitnahe und unabhängige Entscheidung

Art. 38

Recht auf Schutz bei bewaffneten Konflikten

Recht auf Schutz von Kindersoldaten

Art. 39

Recht auf physische und psychische Genesung und soziale Wiedereingliederung von Kindern, die Opfer von Gewalt wurden

Art. 40

Recht auf Behandlung des Kindes in Strafrecht und Strafverfahren

Recht auf Hinzuziehung eines Dolmetschers

Recht auf Schutz der Kinder, die als angebliche Täter in einem Strafverfahren verwickelt sind.

Art. 42

Pflicht der Bekanntmachung der UN-Kinderrechtskonvention bei Erwachsenen und bei Kindern